Tag Archive: Technik

Was ist ein Panel PC und wo kommt er zum Einsatz?

PC Board

Unser Alltag wird immer mehr von Computern bestimmt. Wir begegnen ihnen in allen möglichen Situationen. Auch in der Industrie ist er nicht mehr wegzudenken. An der Stelle wollen wir uns den Industrie Panel PC näher anschauen.
Unter einem Panel PC versteht man heute einen normalen Computer mit einem berührungsempfindlichen Display. Beides ist in einem Gehäuse untergebracht. Manchmal werden diese Geräte auch als Industrie PC’s bezeichnet. Die technischen Parameter unterscheiden sich kaum von einem handelsüblichen Büro Computer.
Die Größe des Bildschirms und die mechanische Ausführung des Gerätes hängt dabei vom Einsatzort und der Anwendung ab. Geht es um ein Eingabegerät in einer Fertigungshalle, ein mobiles Gerät des Postboten oder um ein größeres Modell in einem Schulungsraum? Sie sehen, die Einsatzmöglichkeiten eines Panel PC sind groß und unübersichtlich. Das berührungsempfindliche Display ermöglicht zudem noch die graphische Eingabe mit einem Stift. So das der Panel PC auch zu einem Zeichenbrett werden kann.
Die Schnittstellen der Geräte richten sich auch nach dem Einsatzzweck und den Anforderungen der Nutzer. Größere Modelle verfügen oft über eine Möglichkeit, einen zweiten Monitor anzuschließen. Auch die eine oder andere USB-Schnittstelle findet man. Jen nach Anwendung können unterschiedliche Schnittstellen in den Panel PC integriert sein.
Im industriellen Umfeld spielen die unterschiedlichen Bus-Systeme eine große Rolle. Oft verfügen Geräte, die in Produktionsumgebungen eingesetzt werden sollen, über eine RS232-, eine RS485- oder eine CAN-Schnittstelle. Auch normale RJ45 Schnittstellen sind in dieser Umgebung üblich. Aber das hängt stark von der Umgebung und de Einsatzzweck ab. Hier sind viele Varianten denkbar. Bei mobilen Anwendungen greift man gerne auf Funk-Lösungen zurück. In Fabrik hallen setzt man auf WLAN. Lieferdienste greifen auf GPRS oder UMTS zurück.
Das Betriebssystem unterscheidet sich auch nicht wesentlich von anderen Computern. Letztendlich ist es eine Frage der Lizenzkosten. Die verwendete Software sollte für die Bedienung mit einem Touch-Display optimiert sein. Die graphische Eingabe mit einem Stift biete zudem zusätzliche Möglichkeiten. Oft sind Software-Tastaturen integriert. Auch die Anbindung externer Geräte ist möglich. So muss man nicht auf seine gewohnte Umgebung verzichten.
Wie schon angedeutet, können die Industrie-PC’s in vielen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Schauen wir uns einige Beispiele einmal genauer an.
Wir alle haben schon einmal eine Fahrkarte an einem der vielen Automaten gekauft. Haben Sie sich die Geräte schon einmal genauer angeschaut? Man sieht nur das Touch-Display.
Wen der Postboote mit einem Päckchen kommt, bittet er einem immer höflich auf seinen Industrie PC zu unterschreiben. Die Daten sendet er direkt an die Zentrale. Und wie von Zauberhand kann man den Sendungsverlauf am heimischen PC verfolgen.
Kassen im Supermarkt oder beim Bäcker kennen wir auch alle. Die Kassiererin tippt auf einer graphischen Oberfläche die Produkte ein oder scannt die Bar-Codes mit dem integrierten Scanner.